Archiv 2005-2015

Erstellt von admin Am 6, Jan. 2006 Kommentare deaktiviert

Verloren im Rotersand – Woyzeck
Nach Grünhöfe spielt Shakesspeare – 2012 die zweite Literaturverfilmung am spannensten Ort in Bremerhaven, dem Flohmarkt Rotersand.

Imkern auf dem Dach – Das Bienenprojekt
Sie gehen brummend auf Futtersuche und das meist in unserer Gegenwart. Auf der Suche nach etwas Blütennektar begegnen wir ihnen auf prachtvollen Wiesen mit farbigen Blumen in unseren Gärten und manchmal verirren sie sich in unsere Wohnungen. Für unser Überleben auf diesem Planeten verrichten diese Tiere einen unschätzbaren Dienst, denn sie bestäuben viele Nutzpflanzen, die ansonsten keine Frucht und damit keine Nahrung für uns hervorbringen würden. Ein Bericht über unseren Bienenstöcke an der Immanuel-Kant-Schule

Ein Film über die Liebe – 2015
Als junges Mädchen wurde Margot Elkeles von ihrer Großmutter Jeanette Schocken in den letzten Kindertransport nach Holland verschickt. Das rettete ihr das Leben. Eine Dokumentation über einen Neubeginn in einem ferne Land.

KWN Grand Prize – 2014
Der Film “Stolpersteine” wird zum weltbesten Schülerfilm im Wettbewerb Kid Witness News ausgezeichnet.
Die Preisverleihung in New York

Gettimg in Touch Besuch in Israel Mai 2014
Vorbereitung einer Filmdokumentation über Überlebende des Holocausts
und
Produktion einer Dokumentation in Israel über ein Musikfestival

Das Israel-Projekt 2012/2013
Ein neues Kapitel öffnet sich. Die Kant-Schule arbeitet jetzt international mit der Begin High School aus Rosh HaAyin/Israel.
Es entstehen in Israel und Bremerhaven mehrere Filme, die mit zahlreichen Medienpreisen ausgezeichnet werden.

Schulhund Bijou gewinnt Jugendfilmpreis “Goldener Pinguin 2012
Die Immanuel-Kant-Schule ist nicht nur auf den Hund gekommen sondern auch auf den Kopf gestellt! Verantwortlich ist eine junge Briarhündin mit dem Namen Bijou.

Trouble ‘n’ Donuts – 2012
Sie ärgern sich bis auf das Blut. Dann erschüttert eine völlig unbeabsichtigte Entscheidung ihrer Eltern ihr Leben. Kann aus Hass da noch Liebe werden?

Windmusiken 2011 – Grünhöfe liegt am Strand

Im Oktober 2011 veranstaltet Unerhört-Verein für Neue Musik in Bremerhaven in Zusammenarbeit mit der Medienwerkstatt der IKS ein Windmusikfestival am Bremerhavener Strand”

Meine Familie und Ich

2010: Grünhöfes Bevölkerung ist gekennzeichnet durch eine vielgestaltige Herkunft. Verschieden sind die Traditionen und kulturellen Prägungen. Doch im Herzen der Menschen ist der Begriff der „Familie“ einer, der über alle kulturellen und sozialen Grenzen hinweg eine zentrale Bedeutung für die persönliche Entwicklung der Menschen und die Organisation ihres Lebens im Stadtteil hat.

Wege in meine Stadt

Bremerhaven ist eine Stadt, die man auf sehr verschiedene Weise erreichen kann. Sie liegt fast am Meer. Man nähert sich ihr über 2 Flüsse oder zu Fuß über einen langen Deich, über Feldweg, Landstraße oder Autobahn, mit dem Zug, der Fähre oder dem Flugzeug.
Verschieden die Zeiten und Geschwindigkeiten, die Eindrücke von Luft, Wasser, Wiesen, Industrie, Hafen. Wie gelangt man nach Bremerhaven und was will man eigentlich dort?

Unterstützt werden wir dabei von Künstlern, die in Zusammenarbeit mit UNERHÖRT-Verein für Neue Musik e.V. in Bremerhaven Konzerte und Performances geben. Unsere Filme wurden auf dem Art Media Festival im Herbst 2009 gezeigt.

Präsentation "Wege in meine Stadt" t.i.m.e.Port II
t.i.m.e.Port IIWege in meine Stadt

Response 2009

Das “Moving Solar Orchestra” der Immanuel-Kant-Schule nimmt am Response-Projekt der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen teil.

Zwergenaufstand in Grünhöfe

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

zwerge117_090608.jpg

Grünhöfe aus ungewohnten Blickwinkeln erleben und präsentieren ist die Absicht des Projektes “Zwergenaufstand in Grünhöfe”. Im Mittelpunkt der Handlung standen 500 Gartenzwerge, die von Hand für einen Stop-Motion Film durch den Stadtteil bewegt wurden. So entstand Schritt für Schritt ein Film, in dem die Schein-Bewegung der Zwerge überlagert wurden von den realen Dingen, die im Ortsteil passieren. Aus ca 20.000 Fotos wurde am Computer der Film montiert. Die Geschichte: Die 500 Gartenzwerge kommen per UFO nach Grünhöfe und sind auf der Suche nach ihrem “Zwergenvater”, dem Künstler und Präsident der Nürnberger Akademie für Kunst Prof.Ottmar Hörl, der in der Grünhöfer Petruskirche mit der Passion des “Rattenfänger von Hameln” seine Gartenzwerge mit seiner Musik auf einem elektrischen Cello zu sich ruft.

 
Stummfilmprojekt – Der Kameramann

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

der-kameramann_web.jpg  

Stummfilmmusik-Workshop mit Abschlusskonzert

Sie lernen sich zwei Tage vor dem Auftritt kennen, sie haben zwei Tage Zeit zu proben und sie haben mit Katharina Stashik und Dorothee Haddenbruch zwei Musikerinnen, die sie dabei unterstützen. Zusammen mit Schülerinnen und Schülern zwischen 14 und 17 Jahren üben die beiden Kölner Musikerinnen das Stummfilmkonzert ein. Aufgeführt wird die Live-Begleitung zu der Buster Keaton-Komödie „Der Kameramann“ am Mittwoch, 29. April um 19.30 Uhr im CineMotion.

PLUSPUNKT KULTUR http://plus-punkt-kultur.de/

logo_ppk_web.gif

Die Erfolgsserie reißt nicht ab! Mit zwei Projekten waren wir bei dem aktuellen Wettbewerb “Pluspunkt Kultur” des Bundesverbandes “Jugend und Kultur” vertreten und beide konnten eine Projektförderung von jeweils 1000 € erringen. Suuuper!!!

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

_mg_0013.jpg

Red Hand Day – Wir sind gegen Kindersoldaten

Am 12. Februar 2009 findet der Red Hand Day in New York statt. Unsere Klasse, die 6a aus der Immanuel Kant Schule, hat etwas zusammengestellt, um über die Bedeutung dieses Themas zu informieren und zu zeigen, wie wichtig es ist, dass den Kindern geholfen werden muss. Denn seit dem 12. Februar 2002 verbietet die UN-Kinderrechtskonvention den Missbrauch von Kindern als Soldaten. Aber es hatte gar keine Wirkung auf die Länder, denn es gibt heute kaum weniger als im Jahr 2002. Aus diesem Grund haben wir uns an der Aktion Rote Hand beteiligt.

Einladung zum 31.Tokyo Video Festival
Preis für die Medienwerkstatt auf dem 31. Tokyo Video Festival 2009

Am 1. März wird eine kleine Delegation der Kant-Schule den Excellant Award in Yokohama entgegen nehmen.

Daniel Düsentrieb 

Die Werkstatt für den “Missbrauch von Alltags- und Unterhaltungselektronik” an der Immanuel-Kant-Schule öffnet am Freitag, 7.12.2007 ab 10 Uhr ihre Türen.
In dem von der swb-Bildungsinitiative geförderten Projekt “Wenn Daniel Düsentrieb Musik macht” werden im Rahmen einer Projektwoche von Schülern der Klasse 8a kleine elektrische Klangmodule konstruiert, die mit Hilfe von Lichternergie zu einem Eigenleben erwachen.

[T] – RAUM
Ein Tanztheaterprojekt mit Claudia Hanfgarn (TAPST) und der Immanuel-Kant-Schule Bremerhaven im Rahmen des Projektes “Ideen für mehr”,  Kulturelle Themenateliers der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Feb. 2007 – Juni 2008

Sklaven und Herren

Eine Hörspielproduktion mit Krimi-Erfolgsautor Klaus-Peter Wolf und der Klasse R 10 a in der Medienwerkstatt der Immanuel-Kant-Schule am 18. September 2007

UFOS über Grünhöfe
Am Donnerstag, 28. Mai 2008 haben Amal, Fiona, Ipek, Michelle, Sahar, Selcan, Sinem, Tonita, Vanessa die Ankunft eines UFOs in Grünhöfe beobachtet. Hier ihre aufsehenerregende Berichte.

Wenn Geschichte lebendig wird!Preisträger Kinder zum Olymp! 2007
ein Multimedia-Theater Spektakel in Kooperation mit dem Historischen Museum Bremerhaven.

[KLANG] – das Projekt?
Das [K L A N G] Projekt der Immanuel-Kant-Schule möchte schickt Schüler auf eine Ohrenreise durch ihre Lebenswelten.

Landesschultheater Treffen 2007
Das Landesschultheater Treffen 2007 in Bremerhaven wird vom Lehrerfortbildungsinstitut Bremerhaven unter der Leitung von Ortrud Hönig-Budde organisiert.

Kinderarmut in Deutschland
Im Rahmen eines Gesellschaftskunde-Projektes beschäftigten sich Schüler und Schülerinnen der R9en unter Leitung von Frau Heers um das Problemfeld “Kinderarmut”. Ihre Ergebnisse legten sie im Bundeswettbewerb vor – mit Erfolg!

Die Fumpf Asyletten – Sept. 2005
Die Außerirdischen auf dem Weg ins Schlaraffenland haben einen Umweg über Grünhöfe genommen. Martin Kemner hat sie mit unserem Alienjäger Marvyn aufgespürt und in einer unterhaltsamen Reportage auf Video vorgestellt.

Native Instruments 2004
Die Schüler knüpfen mit Unterstützung der Kinder- und Jugendhilfsorganisationen „Baobab Connection“ und „Both Ends“ eine Kooperation mit Kindern und Jugendlichen in Ghana, um mit deren Hilfe afrikanische Musikinstrumente nachzubauen.

Das [KLANG] Projekt schickt unsere Schüler auf Entdeckungsreise mit den Ohren. Tänzer werden zu Klangkörpern, Musiker erzeugen Klangwellen, der Klang des Wassers wird mit Mikrofonen untersucht. Explosionen durch Feuerspucken

Am 4. Mai hat dann unser Projekt “Wenn Geschichte lebendig wird”  Premiere. Die Immanuel-Kant-Schule ist zu Gast im Historischen Museum. Theater, Videoinstallationen, Live-Musik, Schlagzeuggruppe – die bunte Mischung der IKS stellt das Museum auf den Kopf. Dieses Projekt wurde von der “Kinder zum Olymp” Jury mit einem 1. Preis in der Kategorie “Theater” ausgezeichnet.

Die Klassen 6a und KOOP schließlich werden für den Auftakt “50 Jahre Grünhöfe” eine leere Wohnung in eine Bühne für ein neues Theaterstück verwandeln. [T]-RAUM heißt diese erneute Zusammenarbeit mit Claudia Hanfgarn.  

Kommentarfunktion deaktiviert.